Xendpay Gebühren & Erfahrungen mit Testüberweisung

Mit Xendpay Geld in Ausland überweisenXendpay wurde mit dem Ziel gegründet die Kosten für Auslandsüberweisungen drastisch zu senken. Der Anbieter beschäftigt mehr als 70 Mitarbeiter in 3 Niederlassungen (Birmingham, Lille, Marbella) und transferierte bereits mehr als 8 Milliarden US-Dollar. Aktuell unterstützt Xendpay über 48 Währungen in 173 Ländern. Ein Alleinstellungsmerkmal von Xendpay ist das „Bezahle, so viel Du willst“-Prinzip.

Kosten: „Bezahle, so viel Du willst!“

Gebühren beim Geldtransfer ins Ausland sparen Für bis zu umgerechnet 2.000 GBP (Privatpersonen) bzw. 4.000 GBP (Geschäftskunden) können Kunden von Xendpay selbst entscheiden, wie viel sie für eine Überweisung bezahlen. Es ist auch möglich die Gebühr auf 0 € zu setzen. Bei kleineren Beträgen sind so eine Reihe von Überweisungen kostenlos möglich. Nach 365 Tagen ab Registrierungsdatum wird das Limit zurückgesetzt und es kann erneut kostenfrei Geld ins Ausland transferiert werden.

Wechselkurs

Tipps für AuslandsüberweisungenDas Unternehmen bietet ausgezeichnete Wechselkurse. Bei allen Vergleichen dieser Seite liegt der Wechselkurs von Xendpay nur geringfügig unter dem offiziellen Devisenwechselkurs. Viele anderen Online-Anbieter erzielen durch Margen bei Wechselkursen zusätzliche Gewinne. Bei Xendpay scheint das nicht oder nur sehr geringfügig der Fall zu sein.

Xendpay Erfahrungen

Bei TRUSTPILOT, der unabhängigen Bewertungsplattform im Internet, haben mehr als 2.460 Kunden ihre Erfahrungen mit Xendpay geteilt und den Service mit 8.4 von 10 möglichen Punkten als Gut bewertet!

Xendpay Erfahrungen

Xendpay im Test

Um den Service von Xendpay zu testen, wurde eine Überweisung von 500 € von Deutschland nach Thailand (Bankkonto bei der Bangkok Bank) durchgeführt.

Xendpay Test

Sehr gut ist die grafische Übersicht zum Bearbeitungsstand des Geldtransfers. Man kann zu jedem Zeitpunkt im Kundenmenü sehen, wo sich das Geld gerade befindet. Es ist damit auch einfacher abzuschätzen, wann genau das Geld auf dem Konto im Zielland eingehen wird.

Xendpay Test 2

Tipps für AuslandsüberweisungenDie Überweisung war kostenlos, denn die zweite Überweisungsgebühr bezieht sich auf die Sofortüberweisung. Tipp: Da das Geld per Sofortüberweisung schneller bei Xendpay ist, reduziert sich so die gesamte Bearbeitungsdauer.

Die Überweisung im Test wurde zuverlässig abgewickelt. Die Dauer von 3 Tagen konnte jedoch nicht eingehalten werden, da der Identitätsnachweis einige Zeit in Anspruch genommen hat. Es ist daher ratsam vor der ersten Überweisung etwas mehr Zeit für die Bearbeitung einzuplanen.

Identitätsnachweis

Sicherheit bei Auslandsüberweisungen Xendpay ist vollständig reguliert und muss die gleichen Regeln, wie alle anderen Banken auch, befolgen. Dazu gehört auch gemäß Anti-Geldwäsche-Gesetz die Überprüfung der Identität. Dafür müssen verschiedene Nachweise erbracht werden. Es muss jeweils die Kopie eines Ausweisdokumentes (Reisepass, Führerschein, Personalausweis) und Adressnachweises (Nebenkostenabrechnung, Kontoauszug, Kreditkartenabrechnung, Steuerbescheid, andere Behördenschreiben) im Kundenmenü hochgeladen werden. Eventuell müssen auch individuelle Fragen beantwortet werden, z. B. Anlass der Zahlung, Beziehung zum Empfänger etc.

Sicherheit

Das Unternehmen wird durch die zuständige Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority – kurz FCA überwacht. Zu den Regeln gehört, dass Kundengelder auf separaten Konten verwaltet werden müssen. Das heißt, selbst bei einer finanziellen Schieflage von Xendpay sind die Kundengelder sicher.

 Mit Xendpay können Kunden selbst entscheiden, was die Überweisung ins Ausland kosten soll. Kostenfreie Geldtransfers mit sehr guten Wechselkursen sind möglich!

Diese Seite empfehlen:

Schreibe einen Kommentar